Fulda, den 03.03.2022 – Seit dem 24. Februar 2022 steht die Welt still. Neben dem russischen Angriff auf Militärstationen, steigt durch den Beschuss auf Wohngebäude und zivile Einrichtungen auch die Anzahl an Opfern in der ukrainischen Bevölkerung. Die Autohausgruppe atzert:weber möchte sich tatkräftig solidarisieren und veranstaltet eine Erste Hilfe-Spendenaktion in der Region Osthessen und im Main-Kinzig-Kreis.

Unter dem Motto „Regional für die Ukraine“ möchte die atzert:weber Gruppe einen Beitrag dazu leisten, um die Knappheit an medizinischen Versorgungsmaterialien in der Ukraine vorzubeugen. Daher ruft der Mobilitätspartner seine Kunden und alle Interessierten dazu auf, ihre Verbandskästen zu spenden. „Die atzert:weber Gruppe hat mit großer Betroffenheit die Nachricht über den Krieg in der Ukraine aufgenommen. Die Bevölkerung im Land, als auch die Ukrainerinnen und Ukrainer, die flüchten mussten, sind jetzt dringend auf Sach- und Geldspenden angewiesen“, erklärt Philipp Atzert, geschäftsführender Gesellschafter der atzert:weber Gruppe, und führt fort, „Gemäß den Werten unseres Leitbildes und unserer sozialen Verantwortung möchten wir nicht hilflos zuschauen. Jeder Verkehrsteilnehmer besitzt einen Verbandskasten im eigenen Fahrzeug. Sollte Ihr Verbandskasten kurz vor dem Ablaufdatum stehen, dann spenden Sie diesen gerne an unseren Standorten in Fulda, Großenlüder, Schlüchtern oder Gründau-Lieblos und unterstützen Sie die Menschen vor Ort.“ Alle eingegangenen Verbandskästen werden der Rhöner Nachbarschaftshilfe für den Hilfsgüter-Transport übergeben. Die ehrenamtlichen Helfer sammeln bereits wichtige Materialien, wie Decken, Kleidung oder Hygieneartikeln und führen den Transport an die ukrainischen Grenzen durch.

Doch damit nicht genug! Zusätzlich startet die atzert:weber Gruppe eine attraktive Verkaufsaktion im Zeitraum vom 04.03.2022 bis 26.03.2022. Sämtliche Einnahmen, die im Verkauf von Verbandskästen erwirtschaftet werden, kommen vollständig der „Nothilfe Ukraine“ des Deutschen Roten Kreuz zugute. „Wer nach der Spende seines Verbandskastens einen Neuen benötigt oder einfach wohltätig aktiv werden möchte, der kann unsere Verkaufsaktion unterstützen. Wir freuen uns über jede einzelne Spende“, so Philipp Atzert. Um Kräfte zu bündeln und einen höchstmöglichen Ertrag an Sach- und Geldspenden zu erzielen, lädt die Unternehmensgruppe alle heimischen Autohäuser dazu ein, sich an der Aktion zu beteiligen und ihre Kundschaft für die Aktion zu gewinnen. „Wir sind zwar fast 1.800 Kilometer zur ukrainischen Hauptstadt Kiew entfernt, aber jeder Einzelne kann einen solidarischen Beitrag leisten. In dieser schwierigen Zeit ist Zusammenhalt und Empathie von immenser Bedeutung“, sagt Philipp Atzert.

Wer Rückfragen zur Spenden-Aktion besitzt oder vorab einen Verbandskasten von Zuhause aus erwerben möchte, dem steht die kostenfreie Kunden-Hotline des Unternehmens unter 0800 802 801 800 oder per E-Mail an kundenbetreuung@atzert-weber.de beratend zur Seite.

Immer auf dem Laufenden bleiben

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Verwandte Beiträge

Alle anzeigen
  • Premiumhersteller prämiert Audi-Spezialisten der atzert:weber Gruppe

    weiterlesen
  • Mobilitätspartner prämiert zwei Gewinner für das große Deutschland-Finale

    weiterlesen
  • Zum Nachlesen: Aktuelle Informationen und gesetzliche Bestimmungen zum Corona-Virus

    weiterlesen